Die Lautensackstraße befindet sich im Stadtteil Laim und ist benannt nach dem Maler, Radierer und Kupferstecher Hans Sebald Lautensack (1520 – 1565) aus Nürnberg. Er schuf Städteansichten und Landschaften, bevor er Portraits am Wiener Hof anfertigte, vor allem von Kaiser Ferdinand I. Die Anbindung des Wohnhauses an öffentliche Verkehrsmittel ist ausgezeichnet, so befinden sich Tram und Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe, S-Bahn (Haltestelle Hirschgarten) und U-Bahn (Haltestelle Westendstraße) sind fußläufig erreichbar. Der Hauptbahnhof in der Stadtmitte ist so in knapp 15 Minuten bequem erreichbar. In diesem multikulturellen Teil Münchens befinden sich alle Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs sowie Ärzte, Apotheken, Friseure in der Nähe.
Im Stadtplan anzeigen »

Grundrisse

Erdgeschoss: Wohnung 01 | Wohnung 02 | Wohnung 03 | Wohnung 04
1. Obergeschoss: Wohnung 05 | Wohnung 06 | Wohnung 07 | Wohnung 08
2. Obergeschoss: Wohnung 09 | Wohnung 10 | Wohnung 11 | Wohnung 12
3. Obergeschoss: Wohnung 13 | Wohnung 14 | Wohnung 15 | Wohnung 16
4. Obergeschoss: Wohnung 17 | Wohnung 18 | Wohnung 19 | Wohnung 20
5. Obergeschoss: Wohnung 21 | Wohnung 22 | Wohnung 23 | Wohnung 24

Sämtliche Grundrisse dienen dazu, sich einen Überblick zu verschaffen. Keine maßstabstreue Abbildung!
Bauliche Veränderungen, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.